Artikel mit dem Tag "lebenslanges Lernen"



Spielen – um zu fühlen, zu lernen und zu leben (André Stern, 2020)
Bücherberg · 23. Mai 2022
Welche Erwartungen haben wir an unsere Kinder? Tun wir ihnen einen Gefallen, wenn wir Leistung fordern und so Druck aufsetzen? Brauchen Kinder ein Erziehungssystem, um lernen zu können? Dieses Buch von André Stern ist ein Plädoyer für bedingungsloses Vertrauen in die natürliche Entwicklung unserer Kinder und eine Einladung dazu, dem Spiel mehr Wert beizumessen.

Vielseitigkeit: Raus aus der Schublade!
Selbständigkeit · 03. Dezember 2021
«Und? Was machst du so?» Eine Frage, die mich und andere vielseitige Selbstständige an Networking-Anlässen regelmässig tief Luft holen lässt... «Ich bin vieles...», sage ich in das erwartungsvolle Gesicht meines Gegenübers. Und dann sprudelt meine Begeisterung für all meine Projekte, Angebote und Interessen aus mir heraus. Das war nicht immer so...

Sketchnotes zum Kurs «Kreativität und Gehirn»
Sketchnotes & Illustrationen · 12. September 2021
Wie entsteht Kreativität? Kann man sie gezielt fördern? Am Samstag (11.09.21) habe ich mich am Weiterbildungskurs «Kreativität und Gehirn» (Schweizerischer Verband für Gedächtnistraining SVGT) intensiv mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Eine Zusammenfassung findest du in meinen Sketchnotes (visuelle Notizen) zum heutigen Tag.

Das Geräusch einer Schnecke beim Essen (Bailey, 2014)
Bücherberg · 05. Juli 2021
Was tut man, wenn man nichts mehr tun kann? Eine unbekannte Krankheit fesselt Journalistin Elisabeth Bailey ans Bett. Ihre Tage verbringt sie in der Horizontalen. Alleine. Bis eine kleine Schnecke zur ihrer Begleiterin wird.

Politisches Framing: Wie eine Nation sich ihr Denken einredet – und daraus Politik macht (Wehling, 2018)
Bücherberg · 03. Juni 2021
Unser Gehirn mag es einfach. Um zu verstehen, greift es auf Frames (Deutungsrahmen) zurück, die auf bereits erlebten Bewegungsabläufen, Gefühlen, Gerüchen und visuellen Erinnerungen basieren. Elisabeth Wehling führt in diesem Buch in die Theorie des Framings ein und zeigt auf, dass Fakten in der Politik weit weniger entscheidend sind, als allgemein angenommen. Viel bedeutender sind Frames. Sie beeinflussen unmittelbar unsere Gefühle und unser Handeln...

Es lebe der Generalist! Warum gerade sie in einer spezialisierten Welt erfolgreicher sind (Epstein, 2020)
Bücherberg · 03. Mai 2021
Du musst dich nicht spezialisieren, um erfolgreich zu sein. Wir brauchen Generalistinnen und Generalisten! Denn die Zukunft bahnbrechender Entdeckungen hängt von der Öffnung des Horizonts ab. Epsteins Buch ist ein Plädoyer dafür, immer wieder über den Tellerrand zu schauen und Generalismus nicht nur zuzulassen, sondern ihn auch zu fördern.